Lyrik aus tiefster Seele und tiefstem Herzen

My Unkymood Punkymood (Unkymoods)




  Startseite
    Tägliches
    Radio / DJing
    Schreibprojekte
    Musikproduktion
    Vertonte Texte
    Einaugen-Kriemhilde
    Märchenparodien
    Gedankenblitze
    Gedichte / Kurzprosa
    Kurzgeschichten
    Lange Geschichten
    Muddi Moon's Küche
    Anime Tipps
    DDR
  Über...
  Archiv
  Projekt Arcana Moon
  Projekt Psychoroika
  Videos von Fans
  Kurzvita Schreiben
  Bilder
  Verlink mich
  COPYRIGHT
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
    sevi
    hexe-astrid
    - mehr Freunde




  Links
   Arcana Moon
   Verlorene Werke
   D.-Pressiv
   Sonority Modul
   Aestetic Idiosyncrasy
   Marco Torrance
   Fusion Electronica
   Psycho Luna
   ChaK
   Daddy Moon
   EXIT Club Schwedt
   Roman Dirge
   Aishite Night Fansite
   Aschenbrödel
   Zins-O-Radio
   MP3.de
   Stawis Weblog
   Gullwings





"La vengeance est un plat qui se mange froid"

Die Rache ist ein Gericht, das man kalt verzehrt...

(Pierre Ambroise François Choderios de LaClos, Les Liaisons Dangereuses, 1782)






Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt...

(Albert Einstein)







Die Top100 Literatur-Seiten im Netz



~ Perlentau Top 100 ~





https://myblog.de/arcyslyrischewelten

Gratis bloggen bei
myblog.de





Nachbargeschichten

Neben mir wohnt ein junger Mann, dessen Lieblingsmusik deutscher Hip Hop ist. Vor allem den ganzen Tag lang und oft in einer Lautstärke, die er in seinem Alkoholrausch auch hören kann. Dabei kracht und poltert er regelmäßig durch seine Wohnung und schleppt dann gegen späten Abend diverse Gegenstände hinaus, die scheinbar mal wieder zu Bruch gegangen sind. Nebenbei quäkt der MSN lautstark durch die Bude und fordert seine Aufmerksamkeit. Wenn er mal Besuch hat, dann geht der erst mit lautstarken Diskussionen im Flur in den Morgenstunden wieder heimwärts. Und seine Freundin knallt regelmäßig die Tür, rennt weinend aus dem Haus, während der Lautstärkepegel in seiner Wohnung rasant eine Kurve nach oben macht.

Bis vor Kurzem hat ihm keiner Einhalt geboten.

Dann hat sich die Nachbarin unter mir, eine Mutter mit drei Kindern und einem orientalischen Lebensgefährten, entschieden mal massiv gegen die Beschallung vorzugehen. Darum lud sie sich diverse Leute an einem Wochenende ein und als die Musik in Hip-Hop-Land mal wieder zu laut wurde, drehten sie ihre Anlage auf. Ich hörte nur noch ein "Hölle Hölle" Gegröhle und mir war klar, die "Wolle Petry Fraktion" begehrt auf. Was für ein Mix! Wie gut das ich in meinem Arbeitszimmer die Tür zu machen kann und dort weder den einen noch den anderen höre. Da ham sie sich dann also über drei Stunden lang gegenseitig mit ihrer Musik beschallt. Ich habe es mir verkniffen mal ein wenig Metal oder etwas aus dem Industrial Bereich aufzulegen, wir sind ja hier nicht im Kindergarten. Aber dennoch fragte ich mich, wie lange das noch gut geht.

Letzte Woche der Eklat.

Es war fast Null Uhr, als ich mir vorkam als stände ich direkt vor einer Disco. Mal wieder hatte die Tür geknallt. Mal wieder hats gekracht und gescheppert nebenan. Aber heute hörte man noch andere Dinge. Denn es wummerte kräftig gegen seine Haustür. Und plötzlich passierte etwas, was ich nur noch von der Zeit kannte, als ich hier einzog. Es war Totenstille! Wow. Ich war begeistert. Vor allem: Die Stille blieb bis heute. Vorhin hat er mal wieder seine Musike angehabt, aber sie war nicht mehr so laut wie früher. Auch knallen keine Türen mehr. Und es scheppert und kracht nicht mehr in seiner Wohnung. Vielleicht ist das nur die Ruhe vor dem Sturm? Wäre schön wenn es so bliebe wie es jetzt ist.

Ich glaube das nächste Mal würden sie ihm wohl die Tür eintreten. Wollen wir hoffen das es nicht so weit kommt...
21.12.09 22:54
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Chris (23.12.09 00:38)
Wenn ich das lese, erinnert es mich an meine "tolle" Nachbarin damals. Gott, bin ich froh dass ich aus der Gegend dort weggezogen bin. Solche Kapalken scheinen wohl leider keine Einzelexemplare in H-Dorf zu sein. ;-)

Wie auch immer... Frohes Fest!


Arcy (23.12.09 11:40)
*lach* Jo scheint so. Aber der hier kriegt wenigstens ordentlich eingeschenkt *harr harr*
Und die Belästigung ist ja wie gesagt auch gen "fast gar nicht mehr" gesunken. Nur ab und an hört man noch mal was. ^^

Dir und Deinen Lieben auch ein frohes Fest! Und natürlich einen guten Rutsch ins neue Jahr

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung